Klangschalen

Wir bieten Ihnen über 1.000 verschiedene Klangschalen in unserem Sortiment an. Für jede Klangschale können Sie sich den Ton auf unserer Webseite anhören, so dass Sie im Vorfeld spüren können, ob die Klangschale zu Ihnen passt.

Ab einem Bestellwert von 50,00 € liefern wir die Klangschalen kostenfrei zu Ihnen nach Hause. Die Klangschalen können bequem per Rechnung bezahlt werden. Zusätzlich bieten wir unseren Kunden ein 30-tägiges Rückgaberecht an, so dass Sie die Klangschalen ohne jegliches Risiko bei uns bestellen können.

 

 

 

10 spannende Fakten über Klangschalen

 

1. Klangschalen verfügen nicht nur über einen wunderschönen Klang, sondern lösen Energieblockaden auf physischer, geistlicher und spiritueller Ebene des Menschen auf. Durch die Töne der Klangschale gelangt der Mensch wieder in seinen natürlichen und harmonischen Energieursprungszustand zurück.

 

2. Im Gegensatz zu Meditation, Qigong, Yoga oder Autogenen Training müssen die Klänge bei einer Klangschalenmassage nicht erst gelernt werden, sondern wirken sich direkt positiv auf unseren Körper aus.

 

3. Durch die intensiven Schwingungen von Klangschalen werden die Selbstheilungskräfte mobilisiert, Stress abgebaut, Konzentrationsschwächen aufgelöst, Schlafstörungen beseitigt, Ängste reduziert, Verspannungen gelöst, der Bluthochdruck gesenkt und Migränen geheilt.

 

4. Im Hinduismus geht man davon aus, dass alles in der Welt aus Klängen (Frequenzen) besteht und somit auch wir Menschen. Dieses Konzept läuft unter dem Begriff „Nada Brahma“. „Nada“ bedeutet kosmischer Klang und „Brahma“ steht für Schöpfer. Interessant ist, dass diese Weltanschauung mit der Urknalltheorie vereinbar ist, wenn man den Knall als Geräusch (Ton) versteht und nicht wie die meisten Menschen als gigantische Explosion. Wenn wir Menschen aus einem Klang entstanden sind, macht es Sinn, dass Klänge eine so intensive und heilende Wirkung auf uns haben. Die Töne von Klangschalen scheinen den Menschen in sein natürliches und harmonisches Gleichgewicht zurückzubringen.

 

5. Physikalisch gesehen ist der Klang eine Schwingung, die durch Schall übertragen wird. Der Schall bewegt sich in der Luft mit einer Geschwindigkeit von über 300 m/s. Im Wasser erhöht sich die Geschwindigkeit auf 1.500 m/s. Da der menschliche Körper zu 70% aus Wasser besteht, werden die Frequenzen von Klangschalen ideal im Körper verbreitet.

 

6. In wissenschaftlichen Tests wurde von Neurologen nachgewiesen wie sich die Gehirnwellen verändern, wenn man den intensiven Tönen von Klangschalen lauscht. Im Gehirn entstehen Alpha- und Theta-Wellen. Die Wellenarten stehen für einen hohen Entspannungszustand, den wir sonst nur bei Meditation, Qigong, Tai Qi oder im Schlaf erreichen.

 

7. Eine besondere Art von Klangschalen sind Planetenschalen. Man kann die Schalen äußerlich nicht voneinander unterscheiden. Im Unterschied zu den Klangschalen kennt man bei den Planetenschalen die exakten Frequenzen der Töne sowie die Wirkung, die diese Frequenzen auf den menschlichen Körper ausüben.

 

8. Hierfür muss man wissen, dass die Erde, die Sonne, der Mond sowie die Planeten auf unterschiedlichen Frequenzen schwingen. Unsere Erde schwingt bspw. auf der Frequenz 194.18 Hz, die Sonne auf 126.22 Hz und der Mond auf 210.42 Hz. Mithilfe von mathematischen Formeln sind Schalenhersteller in der Lage, Planetenschalen so zu formen, dass Sie genau die Töne der Planetenfrequenzen wiederspiegeln.

 

9. Da man die Wirkung kennt, die die Planetenfrequenzen auf uns Menschen ausüben, können Klangtherapeuten gezielt Energieblockaden mithilfe der Planetenschalen bei uns lösen. Die Venus-Frequenz überträgt bspw. Harmonie, die Neptun-Frequenz verbessert unsere Intuition, die Mars-Frequenz erhöht unsere Vitalität und die Jupiter-Frequenz steigert unsere Kreativität.

 

10. Der Grundton von unserem Körper schwingt auf 432 Hz. Diese Tonfrequenz findet man in der Musik von Verdi, John Lennon, Whitney Houston sowie beim Sonar der Delphine oder bei tibetischen Klangschalen. Der vedisch-traditionelle Grundton OM basiert auch auf dem Grund 432 Hz. Der OM-Ton steht in direkter Verbindung zu unserem Herzen.

 

 

 

 

Wunderschönes Klangschalen-Konzert

 

 

 

 

 

 

FAQs - Häufige Fragen

 

Wirkung von Klangschalen

In ihrer Funktionsweise können Klangschalen mit Musikinstrumenten verglichen werden. Angeschlagen oder angestrichen werden sie mit einem Holzklöppel, der häufig mit Leder oder Filz besetzt ist. Je nachdem, welche Größe und Qualität eine Klangschale aufweist und welcher Klöppel verwendet wird, entsteht ein - mehr oder weniger - obertonreicher Klang.

Klangschalen wirken auf unterschiedliche Art und Weise, nämlich durch das Hören der Töne und durch das Fühlen der Schwingungen.

Hören der Töne: Die harmonisch klingenden Töne beim Spielen einer Klangschale können dabei helfen, Stress abzubauen und sich auf den Gesundheitszustand positiv auszuwirken.

Schwingungen: Vibrationen und Schwingungen, die beim Anspielen der Klangschale entstehen, können eine positive Wirkung auf den Körper haben. Diese variiert wiederum je nach entstehendem Klang bzw. den jeweiligen Tönen (hoch, tief, leise, laut).

Je nachdem, wie durchlässig und feinfühlig ein Mensch ist, kann er die von Klangschalen erzeugten Schwingungen aufnehmen. Der Energiehaushalt des menschlichen Körpers wird durch sanfte Schwingungen, die sich auf Meridiane und Zellen überträgt, neu geordnet. Eine Klangschale kann - je nach Art und Zusammensetzung - differente Frequenzen übertragen. Zudem ist eine Intensivierung der Wirkung der Klänge auf Körper, Geist & Seele durch den gleichzeitigen Einsatz ätherischer Öle möglich.

Durch eine Klangschalentherapie ist es möglich, negative Energiemuster, verursacht durch Trauer, Wut, Stress, Ärger usw. aufzulösen und dafür zu sorgen, dass sich Harmonie, Leichtigkeit und Frieden ausbreiten.

 

Ebenso wie im musikalischen Bereich haben auch die von verschiedenen Klangschalen hervorgebrachten differenten Klänge unterschiedliche Wirkung auf den menschlichen Körper. Einige Frequenzen werden auch von der Medizin als wirksam anerkannt. Bei diesen handelt es sich zum Beispiel um die Folgenden:

- Frequenz: Jahreston OM (136,10 Hz) hat eine ausgleichende, entspannende und beruhigende Wirkung.

- Frequenz: Platonisches Jahr (172,06 Hz) wirkt antidepressiv und sorgt für eine Öffnung nach oben.

- Frequenz: Tageston (194,18 Hz) hat eine belebende, tonisierende aktivierende Wirkung

- Frequenz: Synodischer Monde (210,42 Hz) wirkt auf den weiblichen Zyklus harmonisierend und regulierend.

Daneben gibt es noch zahlreiche weitere Frequenzen, die auf den Körper positive Wirkungen haben können.

Unterscheidungsmerkmale von Klangschalen

Es gibt unterschiedliche Klangschalen. Jede weist einen individuellen, spezifischen Charakter auf. Klangschalen aus einer Region haben meist eine ähnliche Form. 

Bengal-Klangschalen weisen eine ausladende, hohe Form auf, wodurch sich ein weitläufiger Klangcharakter ergibt. Der Klang differiert je nach Materialstärke: Je dicker eine Klangschale ist, desto gleichmäßiger und höher, je dünner desto brummiger und tiefer ist der Klang.

Assam-Klangschalen sind eher flach und ausladend. Aufgrund des geringeren Volumens weisen sie einen höheren Klang auf. Insgesamt ist der Charakter des Klangs weitläufig, wobei er teils auch oszillierend sein kann.

Orissa-Klangschalen sind in unterschiedlichen Größen erhältlich, wobei ihre Form gerade und hoch ist. Sie weisen einen hohen Klangcharakter auf.

Bihar-Klangschalen verfügen im Klangschalenboden über eine Art "Buckel" und haben einen dünnen Rand sowie ein geringes Gewicht. Bihar-Schalen erzeugen einen instabilen, relativ tiefen Ton.

Weitere Unterscheidungskriterien:
- alte (meist tibetische und sehr seltene) versus neue (meist indische, nepalesische oder aus Assam stammende Klangschalen

- maschinell- versus handgefertigte Klangschalen

- Kristallklangschalen

- Gelenk- versus Planetenklangschalen

Im Allgemeinen werden Klangschalen aus einer Messinglegierung gefertigt, in welcher zwischen fünf und zwölf unterschiedliche Metalle wie beispielsweise Gold, Silber, Kupfer, Eisen, Quecksilber, Zinn, Arsen, Antimon, Tellur, Selen oder Blei enthalten sind. Um eine Klangschale herzustellen, wird das Metallgemisch geschmolzen, in Form gebracht und im Anschluss poliert.

Klangschalen sind in unterschiedlicher Größe und dementsprechend in unterschiedlichen Gewichten erhältlich:

Bengal-Klangschalen weisen einen Durchmesser von 18 bis 35 Zentimetern und ein Gewicht von 800 bis 3.500 Gramm auf.

Assam-Klangschalen haben ein Gewicht zwischen 200 und 350 Gramm bei einem Durchmesser von elf bis 17 Zentimetern.

Orissa-Klangschalen gibt es sowohl in einer kleinen Variante mit einem Durchmesser von elf bis 13 Zentimetern und einem Gewicht von 200 bis 350 Gramm sowie in einer großen Ausführung mit einem Durchmesser von 15 bis 19 Zentimetern und einem Gewicht von 700 bis 1.000 Gramm.

Gleiches gilt für Bihar-Klangschalen. Die kleineren Modelle wiegen 100 bis 180 Gramm und besitzen einen Durchmesser von elf bis 13 Zentimetern. Große Bihar-Klangschalen weisen einen Durchmesser von 15 bis 19 Zentimetern und ein Gewicht von 500 bis 750 Gramm auf.

Welchen Klang eine Schale aufweist, hängt davon ab, wie sie hergestellt und welches Material verwendet wurde. Daneben sind auch die Größe der Klangschale und der Klöppel für den jeweiligen Klang verantwortlich. Dabei gilt: Je größer eine Klangschale ist, desto tiefer ist ihr Klang. Natürlich hat auch der Klöppel einen Einfluss auf den Klang. Während Holzklöppel hohe, harte Töne verursachen, sorgen Leder- oder Filzklöppel eher für weiche, tiefe Töne.

Welche Klangschale für den jeweiligen Zweck am optimalsten geeignet und damit die "beste" ist, kann pauschal nicht beantwortet werden. Soll die Klangschale beispielsweise im musikalischen oder im Wellness-Bereich eingesetzt werden, sind andere Kriterien von Relevanz als bei einer Klangschalen-Verwendung im Rahmen nachhaltiger Klangschalen-Therapien wie bei Heilungs-Ritualen.

Grundsätzlich unterscheiden sich die Preise von Klangschalen in Abhängigkeit von Klangqualität, Einsatzzweck und Gewicht. Dabei gilt: Je leichter und kleiner eine Klangschale ist, desto niedriger ist meist auch ihr Preis. Hinzu kommt, dass nicht gestimmte Klangschalen in der Regel günstiger sind als gestimmte Planeten- oder Chakra-Klangschalen.

Je höher die Qualität und je besser der Klang sind, desto höher ist im Allgemeinen auch der Preis einer Klangschale. Man kann Klangschalen für 35,00 Euro erwerben, jedoch auch mehrere Tausend Euro für hochwertige Klangschalen ausgeben. Wissenswert ist zudem, dass gegossene Schalen meist für einen Stückpreis, handgefertigte Klangschalen dagegen nach Gewicht verkauft werden.

Anwendungen von Klangschalen

Um eine Klangschale anzuschlagen, sollte Sie auf der flachen Hand platziert werden. Wichtig ist, dass der Rand der Schale unbehindert und frei schwingen kann. Wird die Klangschale am Schalenrand festgehalten, kann sie nur sehr eingeschränkt klingen und schwingen. Beim Anschlagen der Schale ist darauf zu achten, dass der Klöppel parallel zum Schalenrand gehalten und kurz unterhalb des Randes angeschlagen wird. Dabei wird der Klöppel bereits in der Berührung wieder zurückgezogen - er kommt also nur sehr kurz mit der Schale in Kontakt.

Im Allgemeinen wird eine Klangschale lediglich einmal angeschlagen, danach lässt man sie ausschwingen und folgt dem Klang. Erst wenn die Schale ausgeklungen ist, wird sie ein weiteres Mal angeschlagen. Mit wie viel Energie eine Klangschale angeschlagen werden sollte, damit ein angenehmer Klang entsteht, muss individuell herausgefunden werden. Beim Anschlagen gilt es zudem, darauf zu achten, dass nicht von oben oder schräg zum Rand angeschlagen wird. Auch ein Anschlag, der weit unten am Klangschalenboden erfolgt, ist nicht ratsam.

Auch durch ein gleichmäßiges Reiben am Klangschalenrand kann eine Schale zum Klingen gebracht werden. Der entstehende Klang wird häufig mit einem Singen verglichen, woraus sich auch der englische Name der Schalen, nämlich "singing bowls" ableitet.

Beim Anreiben sollte der Klöppel flach und mit etwas Druck in einer gleichförmigen Bewegung am oberen Schalenrand rund um die Schale herum geführt werden. Um einen höheren Ton hervorzurufen, muss der Klöppel etwas schräger zur Klangschale geführt werden. Ein tieferer Ton wird erzeugt, wenn der Klöppel relativ flach gehalten wird. Wer schon etwas Übung beim Anreiben der Klangschale gesammelt hat, kann die Drehrichtung auch während des Reibens wechseln.

In Abhängigkeit von Art, Größe und Anwendungsbereich einer Klangschale variieren auch die zum Einsatz kommenden Klöppel zum Anschlagen oder Anreiben. Während Leder- und Holzklöppel ein intensives, klares Klangbild ertönen lassen und hervorragend für die Meditations- oder Yogapraxis geeignet sind, sorgen Filzklöppel für einen gedämpften Klang. Deshalb kommen sie vor allem bei Klanganwendungen zur Entspannung wie beispielsweise Klangmassagen zum Einsatz.

Im Rahmen der Klangschalenmassage können die Schalen direkt auf dem Körper platziert werden. Dies ist besonders dann ratsam, wenn spezifische Regionen des Körpers von Verspannungen oder Schmerzen betroffen sind. Neben dem Rücken und dem Nacken können dies auch die Beine oder der Bauch sein. Wichtig ist es, dass die Klangschalen mit einem geeigneten Klöppel angeschlagen werden.

Eine andere Möglichkeit besteht darin, die Klangschalen rund um den Körper aufzustellen, so dass dieser vollständig von Vibrationen und Klängen umgeben ist. In diesem Fall werden die Klangschalen auf dem Boden platziert.

Zum Reinigen der Klangschale wird ein trockenes Tuch verwendet. Sollte die Klangschale angelaufen sein, kann darüber hinaus ein mildes Messingputzmittel zum Polieren zum Einsatz kommen. Dabei gilt es zu bedenken, dass aus der Reinigung mit einem Putzmittel sowie dem anschließenden Polieren Frequenzveränderungen resultieren können. Zudem ist es möglich, eine Klangschale energetisch zum Beispiel mithilfe von Gongs, Zimbeln oder durch Räuchern zu reinigen.

Achtung: Eine Klangschale sollte niemals fallen gelassen werden, denn prallt sie auf einen harten Untergrund können sich Risse bilden oder die Klangschale zerspringen.

Zur Aufbewahrung von Klangschalen stehen mehrere Optionen zur Verfügung. Eine Möglichkeit ist die Klangschalen-Aufbewahrung in einer Schutzhülle, so dass die Schale beim Transport vor Stößen und einem Verkratzen geschützt ist. Häufig sind Schutzhüllen so konzipiert, dass sie zugleich als Untersetzer verwendet werden können. Schutzhüllen gibt es in verschiedenen Farben - wer mehrere Klangschalen aufbewahren möchte, kann diese so leichter identifizieren.

Eine andere Option ist die Klangschalen-Aufbewahrung in einer Klangschalentasche. Diese sind am Boden gepolstert, besitzen in der Regel einen Schultergurt und bieten genug Platz für Zubehör wie Klangschalenkissen, Klöppel & Co.

Eine Klangschalenbox ist eine weitere Möglichkeit zur Aufbewahrung. Häufig werden die Boxen beim Kauf gleich mitgeliefert und enthalten neben der Klangschale selbst und dem Klöppel auch eine passende Unterlage.

Klangschalen können bei vielen verschiedenen Erkrankungen hilfreich sein. Zu diesen gehören neben Verspannungen und Schmerzen auch Depressionen und das Burn-out-Syndrom, neurologische Erkrankungen, emotionale und seelische Belastungen, Stress, Nervosität, Schlafprobleme aber auch Kopfschmerzen, Migräne, ein schwaches Immunsystem sowie Ängste und Atemprobleme.

Klangschalen sind zu vielen unterschiedlichen Zwecken einsetzbar. Sie können bei der Heilung von Krankheiten unterstützend wirken, für Entspannung sorgen oder eine Mediation einleiten. Daneben werden Klangschalen häufig auch zur Klangmassage verwendet. Eine Massage dieser Art kann beispielsweise mit Planetenschalen durchgeführt werden und wirkt ausgleichend, beruhigend und entspannend auf Körper, Geist und Seele. Daneben kann mit Klangschalen Energiearbeit durchgeführt werden: Dieser Bereich umfasst neben der Auraarbeit auch die Raumreinigung sowie das Aufladen oder Reinigen spezifischer Gegenstände oder Substanzen wie ätherischer Öle, Steine oder Wasser.

Zudem finden Klangschalen im musikalischen und pädagogischen Bereich Anwendung oder werden genutzt, um für eine spirituelle Entwicklung zu sorgen. Der Einsatz von Klangschalen beschränkt sich dabei nicht nur auf den Menschen - wohltuende, harmonische Klänge zeigen auch bei Tieren Wirkung.

Die praktische Anwendung von Klangschalen unterscheidet sich je nach Anwendungszweck. Während es möglich ist, die Klangschale einfach auf eine Kommode oder einen kleinen "Hausaltar" zu stellen und immer dann anzuschlagen oder anzureiben, wenn man das Verlangen danach verspürt, können sie auch angewendet werden, um eine Yoga- oder Meditationseinheit zu unterstützen oder eine Klangschalenmassage durchzuführen.

Allen Klangschalen-Anwendungen, und zwar ganz gleich, ob im privaten oder professionellen Bereich, ist gemeinsam, dass Sie eine harmonisierende Wirkung aufweisen. Klangschalen werden angewendet, um für eine tiefe Entspannung und Wohlbefinden zu sorgen. Dabei können Klangschalen auch eine fachärztliche Behandlung unterstützen und zu einer ganzheitlichen Heilung beitragen.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie auf ommh.de weitersurfen, stimmen Sie der Cookies-Nutzung zu. Ich stimme zu.
x